Loading...
Allgemeine Geschäftsbedingungen - Yoopies

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Plattform Yoopies.de und der damit verbundenen Dienste

 

Rechtliche Hinweise

Diese Website wird von Yoopies SAS, einer vereinfachten Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 26 225,00 €, mit Sitz in 17 rue de Froment, 75011, Paris, Frankreich, erstellt und veröffentlicht. Sie ist im im Handelsregister von Paris unter der Nummer 533 592 051 eingetragen.

Telefon +4932221094748

E-Mail: kontakt@yoopies.de

Chefredakteur: Benjamin Suchar - kontakt@yoopies.de

Herausgeber: Benjamin Suchar - kontakt@yoopies.de

Umsatzsteueridentifikationsnummer: FR06 533592051

SIRET-Nummer: 533 592 051 00031

1. Vorbemerkung

Die Allgemeinen Nutzungs- und Verkaufsbedingungen auf der Yoopies-Website (im Folgenden "Allgemeine Geschäftsbedingungen") sollen die Bedingungen für den Zugang und die Nutzung der Plattform und der von Yoopies, eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 26.225,00 €, mit Sitz in 17 rue de Froment, 75011 Paris, eingetragen im Handelsregister von Paris unter der Nummer 533 592 051 (im Folgenden "die Gesellschaft"), angebotenen Online-Services festlegen. Die Gesellschaft ist Herausgeberin der Webseiten yoopies.de und yoopies.com und ist berechtigt, die Rahmenbeziehungen zwischen den Mitgliedern und der Plattform festzulegen. Yoopies Deutschland ist auf deutsch unter Yoopies.de oder auf englisch unter en.Yoopies.de aufrufbar. Der Nutzer kann auf die von Yoopies in anderen Ländern angebotenen Dienste zugreifen, indem er auf die entsprechenden Flaggen oder Ländernamen auf der Website Yoopies.com klickt.

2. Gegenstand der Allgemeinen Nutzungsbedingungen

Yoopies bietet folgende Dienstleistungen an:

  • Yoopies stellt Service-Anbietern und Service-Suchenden Instrumente und technische Mittel zur Verfügung, die es ihnen ermöglichen, über die Plattform eine Beziehung zum Zwecke des Abschlusses eines Arbeits- oder Dienstvertrags einzugehen,
  • Yoopies verwaltet die Auftragsanfragen und -angebote und generell alle Inhalte, die von Service-Anbietern und Service-Suchenden generiert werden,
  • Yoopies verwaltet die Auftragsorganisation und deren Bezahlung gemäß den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen.
  • Yoopies ist weder ein Agent noch ein direkter Dienstleister für häusliche Dienste vor Ort, sondern lediglich eine Plattform zur Kontaktaufnahme und Unterstützung administrativer Abläufe.
  • Aus diesem Grund, bringt Yoopies Service-Suchende mit Service-Anbietern zusammen, die die folgenden Dienstleistungen anbieten:
    • Häusliche Kinderbetreuung: Profile von Kinderbetreuern, das heißt Babysitter in Vollzeit, Teilzeit, regelmäßig oder gelegentlich, Kurzfristige oder nächtliche Kinderbetreuung und oder Tagesmütter oder Babysitter-Sharing.
    • Nachhilfe zu Hause: Profile von privaten Nachhilfelehrern, die in vielfältigen Fächern (Englisch, Mathematik, Französisch, Spanisch, Physik, Klavier....) unterrichten.
    • Hilfe und/oder Begleitung von älteren Menschen: Profile von Hilfsbegleitern und Lebenshilfskräften zur Unterstützung pflegebedürftiger Personen (Einkaufen, Putzen, Kochen, Toilette....)
    • Hauswirtschaft und Hausarbeit: Profile von Haushaltshilfen oder Reinigungskräften für alle Haushaltsarbeiten im Haushalt.
    • Haustierpflege: Profile von Petsittern, d.h. Privatpersonen bieten Spaziergänge und/oder die Pflege von Haustieren an.

    Es wurde bereits betont, dass sich die Verpflichtungen von Yoopies auf die Bereitstellung technischer Mittel beschränken, um die Service-Anbieter und die Service-Suchenden miteinander in Kontakt zu bringen und sie in diesen Beziehungen zu unterstützen.

    3. Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

    Die Nutzung der Website Yoopies.de unterliegt den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website Yoopies.de ("Allgemeine Geschäftsbedingungen"). Mit der Nutzung der Yoopies.de-Website erkennt der Nutzer an, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorbehaltlos gelesen, verstanden und akzeptiert hat. Mit der Nutzung der Yoopies.de-Website erkennt der Nutzer an, dass er die Datenschutzbestimmungen akzeptiert hat.

    Yoopies kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung jederzeit ändern und aktualisieren. Die zum Zeitpunkt der Nutzung der Yoopies.de-Website geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen sind diejenigen, die gegenüber dem Nutzer geltend gemacht werden können. Es ist ratsam, sich regelmäßig über die geltenden Bedingungen zu informieren. Sie können die aktuelle Version der Gechäftssbedingungen und der Datenschutzerklärung jederzeit einsehen, indem Sie auf den Button "Allgemeine Geschäftsbedingungen" klicken.

    Artikel 1: Begriffsbestimmungen

    In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben Wörter oder Ausdrücke, die mit einem Großbuchstaben beginnen und im Singular oder Plural verwendet werden, die folgenden Definitionen:

    "Auftrag": bezeichnet den Dienst, den der Service-Suchende dem Service-Anbieter in Auftrag gibt.

    "Daten": bezeichnet personenbezogene Daten, die eine Identifizierung des Nutzers ermöglichen.

    "Inhalt": Bezieht sich auf alle Kommentare, Nachrichten oder Informationen jeglicher Art (Texte, Bilder, Videos, Fotos, Kommentare, Marken, Firmennamen usw.), die von einem Mitglied online gestellt werden.

    "Mitglied": bezeichnet den Service-Suchenden oder den Service-Anbieter, der die Plattform Yoopies.de nutzt.

    "Nutzer": bezeichnet jede Person, die die Plattform nutzt, sei es nur ein einfacher Besucher oder ein Mitglied.

    "Haushaltsnahe Dienstleistungen": bezeichnet alle von der Plattform angebotenen Dienstleistungen wie häusliche Kinderbetreuung, Hausarbeit, Seniorenbetreuung, Nachhilfe und Haustierbetreuung.

    "Plattform": bezeichnet die von Yoopies eingerichtete und im Internet unter http://Yoopies.de zugängliche Struktur.

    "Premium-Abonnement": ein kostenpflichtiges Abonnement, das den Zugang zu den kostenpflichtigen Diensten von Yoopies.de für einen begrenzten Zeitraum ermöglicht und stillschweigend für einen Zeitraum verlängert werden kann, der dem vom Nutzer ursprünglich gebuchten Zeitraum entspricht.

    "Service": bezeichnet alle kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienste, die über die Plattform angeboten werden.

    "Service-Anbieter": bezeichnet ein auf Yoopies.de registriertes Mitglied, das bereit ist, die vom Service-Suchenden angeforderte Dienstleistung durchzuführen oder dem Service-Suchenden Dienstleistungen anzubieten. Der Service-Anbieter ist ein Individuum.

    "Service-Suchender": bezeichnet ein Mitglied, eine natürliche Person, die die Dienste eines Service-Anbieters über die Plattform in Anspruch nehmen möchte.

    "Verifizierung": Status, der anzeigt, dass ein Profil Gegenstand einer Verifizierung (Überprüfung eines offiziellen Ausweisdokumentes) war und die Identität offiziell durch Yoopies überprüft und stattgegeben wurde.

    Artikel 2 : Geistiges Eigentum

    1.Von Yoopies vertriebene Inhalte

    Alle Elemente (Bilder, Texte, Logos) der Yoopies.de-Website sind ausschließliches Eigentum von Yoopies. Grundsätzlich wird dem Nutzer ein persönliches, nicht ausschließliches und nicht übertragbares Recht auf Zugang und Nutzung von Yoopies.de eingeräumt, wobei jedes andere Recht ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Yoopies ausdrücklich ausgeschlossen wird. Die Marke Yoopies und der Domainname Yoopies.de sind und bleiben alleiniges Eigentum von Yoopies.

    2. Vom Nutzer verbreitete Inhalte

    Yoopies verfügt über eine Nutzungslizenz der geistigen Eigentumsrechte an den von den Nutzern zur Verfügung gestellten Inhalten auf der Website Yoopies.de.

    Der Nutzer ermächtigt Yoopies ausdrücklich, diese Inhalte zu ändern, um die grafische Charta der Yoopies-Website zu respektieren und/oder sie mit ihrer technischen Leistungsfähigkeit oder den Formaten der betreffenden Medien kompatibel zu machen.

    Die Nutzer gewähren eine weltweite, nicht-exklusive Nutzungslizenz der zur Verfügung gestellten Informationen und/oder Daten. Für den Inhalt der Informationen und/oder Daten sind ausschließlich die Nutzer verantwortlich. Yoopies behält sich das Recht vor, alle Inhalte zu löschen, die als illegal, rechtsverletzend oder unmoralisch gelten.

    Der Nutzer kann beim Herunterladen von Informationen der Webseite die Nutzung der auf der Plattform online gestellten Informationen einschränken oder verbieten, indem er Yoopies über die Plattform oder per Post an Yoopies SAS, 17 rue de Froment, 75011 Paris, Frankreich, informiert.

    Artikel 3: Zugang und Nutzung der Plattform

    1. Zugang zur Plattform

    Die Plattform ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar. Yoopies behält sich jedoch das Recht vor, die Plattform oder den Zugriff auf die Remote Services ohne Vorankündigung oder Entschädigung vorübergehend auszusetzen, insbesondere um Updates, Wartungsarbeiten oder Änderungen an den Servern vorzunehmen, ohne dass diese Liste vollständig ist.

    Yoopies behält sich das Recht vor, die Plattform und die auf ihr verfügbaren Dienste jederzeit zu ergänzen oder zu ändern.

    Bei vorübergehender oder längerer Nichtverfügbarkeit der Plattform, insbesondere beim Auftreten von technischen Programmfehlern oder bei deren endgültiger Schließung, haftet Yoopies nicht für Schäden, die nicht unmittelbar aus der Nichterfüllung der hier aufgeführten Verpflichtungen resultieren.

    Yoopies garantiert nicht, dass die Plattform unterbrechungsfrei funktioniert und dass die Server, die Zugang zu dieser Webseite ermöglichen, keine Viren enthalten. Auch garantiert Yoopies nicht, dass Websites Dritter, die über Hypertext-Links erscheinen, virenfrei sind.

    Yoopies kann nicht haftbar gemacht werden für den Fall, dass ein oder mehrere Nutzer aufgrund eines technischen Defekts oder Problems keine Verbindung zur Plattform herstellen können.

    Die Plattform bringt folgende Personen zusammen:

    Auf der einen Seite werden die Service-Suchenden, die auf der Plattform registriert sind, mit den Service-Anbietern in Kontakt gebracht. Die Service-Suchenden erklären sich dazu bereit, die Service-Anbieter für die Durchführung von personenbezogenen Dienstleistungen zu entlohnen. Der Servicezugang für Service-Suchende ist jeder geschäftsfähigen natürlichen Person vorbehalten, die im Rahmen eigener Bedürfnisse personenbezogene Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte und nicht zum Zwecke des Weiterverkaufs, der Vermietung oder des Austauschs der Services zugunsten Dritter im Rahmen einer beruflichen oder gelegentlichen Tätigkeit handelt.

    Auf der anderen Seite werden Service-Anbieter, die eine personenbezogene Dienstleistung anbieten, mit Service-Suchenden zusammengebracht. Der Zugang zum Dienst ist jeder natürlichen Person über 16 Jahren mit einer deutschen Arbeitserlaubnis, einer Haftpflichtversicherung und dem Nachweis eines schuldenfreien Strafregisters vorbehalten;

    Es ist jeder juristischen und jeder natürlichen Person, die im Namen einer juristischen Person handelt, untersagt, sich ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Yoopies auf der Plattform als Service-Suchender zu registrieren und sich mit Service-Anbietern in Verbindung zu setzen, sich der Webseiten-Datenbank ganz oder teilweise zu bemächtigen oder die Website zu nutzen.

    Yoopies behält sich das Recht vor, jeden auf der Plattform registrierten Nutzer auszuschließen und rechtliche Schritte einzuleiten, wenn die Meinung vorliegt, dass sie durch die Handlungen jener geschädigt wurde, insbesondere im Falle der Nutzung für kommerzielle Zwecke oder zum Ziel der Kundengewinnung durch deren Datenbank (Werben und/oder Sammeln von Informationen über Yoopies.de-Nutzer, Verwendung der Kontaktdaten der Service-Anbieter, missbräuchliche Werbung usw.).

    Die Service-Suchenden und die Service-Anbieter, die auf der Plattform registriert sind, werden gemeinsam als "Mitglieder" bezeichnet.

    Wie oben erwähnt, betreibt das Unternehmen die Plattform, setzt Tools und technische Mittel zur Verfügung, die die Kontaktaufnahme zwischen Service-Suchenden und Service-Anbietern ermöglichen. Außerdem moderiert Yoopies Profile, Nachrichten, Serviceanfragen, ganz allgemein alle von Service-Suchenden und Service-Anbietern generierten Inhalte, und verwaltet überdies die Organisation und Bezahlung der Services gemäß den in Artikel 5.3 definierten Methoden.

    Die Gesellschaft fungiert als einfacher Vermittler zwischen den Service-Suchenden und den Service-Anbietern.

    2. Registrierung auf der Plattform

    Die Nutzung der Dienste setzt voraus, dass sich der Nutzer, um Mitglied zu werden, auf der Plattform registriert, indem er das dafür vorgesehene Formular ausfüllt. Hinsichtlich dessen muss der Nutzer alle als obligatorisch gekennzeichneten Angaben in dem auf der Yoopies-Plattform online bereitgestellten Formulars ausfüllen. Diese Informationen müssen bei erster Aufforderung durch Yoopies korrekt, aktuell und ehrlich ausgefüllt werden und vom Mitglied über sein Benutzerkonto regelmäßig aktualisiert werden.

    Das Mitglied muss eine gültige E-Mail-Adresse angeben, mit der es seine Registrierung bestätigen kann, sowie eine Telefonnummer, unter der es erreichbar ist.

    Yoopies behält sich das Recht vor, eine Registrierung zu akzeptieren oder abzulehnen, falls diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht eingehalten werden.

    Das Mitglied verpflichtet sich, die Plattform ausschließlich für private Zwecke zu nutzen und keinem Dritten Zugang in seinem Namen zur Plattform zu gewähren. Das Mitglied verpflichtet sich, nur ein Konto zu eröffnen.

    Das Mitglied verpflichtet sich, seine Benutzerkennung und sein Passwort geheim zu halten. Jeder Service, der mit der Benutzerkennung und dem Passwort des Mitglieds durchgeführt wird, gilt als vom Mitglied durchgeführt, und das Mitglied ist daher alleiniger Verantwortlicher.

    i) Besondere Hinweise für Service-Anbieter

    • Überprüfung von Informationen: Um den Service-Suchenden, die zur Durchführung personenbezogener Dienstleistungen angeleitet werden, die Richtigkeit der von den Service-Anbietern übermittelten Informationen zu garantieren, bietet Yoopies.de eine Profilverifizierung an (im folgenden "Verifizierte Mitglieder") an. Diese Überprüfung besteht in der Überprüfung der Identität, der Kontaktdaten und eventueller Diplome und Zertifikate der Service-Anbieter, die den Antrag stellen.

      • Identität: Der Teilnehmer übermittelt auf elektronischem Wege eine Kopie eines Ausweisdokuments (Personalausweis, Reisepass, Ausweis und Aufenthaltsgenehmigung für Personen mit Wohnsitz außerhalb der Europäischen Union). Yoopies überprüft bei der Registrierung auf der Plattform die Übereinstimmung von Name, Vorname und Alter;
      • Diplom: Wenn der Service-Anbieter angibt, dass er bestimmte Diplome besitzt, übermittelt er eine Kopie dieser Papiere auf elektronischem Wege zu Yoopies. Yoopies überprüft, ob die auf dem Diplom angegebenen Namen mit dem bei der Registrierung angegebenen Vor- und Nachnamen übereinstimmt.

      Die Service-Anbieter, die geprüft werden möchten, zahlen einen Betrag von vier (4) Euro (Steuern inbegriffen), um die mit der Verifizierung verbundenen Kosten zu decken. Nach der Verifizierung gemäß Artikel 4.1 wird dem Service-Anbieter ein für eine Woche lang gültiges kostenloses Premium-Abonnement bereitgestellt.

      (ii) Besondere Hinweise für Service-Suchende

      Die Service-Suchenden können optional selber eine Anzeige veröffentlichen, in der sie die von ihnen gewünschten Aufgaben beschreiben, die durch einen Service-Anbieter erbracht werden sollen.

      Um die Chancen zu maximieren, eine Beschäftigung oder eine Person zu finden, die ihren Erwartungen entspricht, akzeptieren die Service-Suchenden, dass mit der Veröffentlichung, ihre Anzeigen an Partner von Yoopies weitergeleitet werden. Nur der Inhalt der Anzeige wird automatisch weitergeleitet und auf der Website der genannten Yoopies-Partner veröffentlicht. Die Identität der Service-Suchenden bleibt vertraulich und ist auf der Website des Partners nicht sichtbar. Um mit den Service-Anbietern in Kontakt treten zu können, wird jede Person, die an der Anzeige, die auf der Partnerwebseite veröffentlicht wurde, interessiert ist, automatisch auf die Yoopies-Plattform weitergeleitet, mit der Verpflichtung, sich zu registrieren, um mit den Service-Suchenden in Kontakt treten zu können

      Artikel 4: Bedingungen für den Zugang zum Service

      Der Zugang zur Plattform und die Registrierung auf der Plattform sind kostenlos. Auch die im Rahmen der Services abhängige Nutzung ist kostenfrei.

      Die Service-Anbieter der Plattform können die Service-Suchenden, die eine Anzeige veröffentlicht haben, kostenlos über das interne Nachrichtensystem kontaktieren.

      Die Service-Suchenden, die Mitglieder der Plattform sind, können die Verfügbarkeiten der Service-Anbieter einsehen und insgesamt fünf erste Nachrichten (Erstkontakte) kostenlos per interner Nachrichtenübermittlung an einen Service-Anbietenden senden.

      Zusätzlich zur Registrierung können die Mitglieder "Premium-Mitglied" werden, indem sie eine Premium-Mitgliedschaft abschließen, wobei alle Mitgliedschaften kostenpflichtig sind.

      1. Premium-Abonnement für Service-Anbieter

      Die Verifizierung eröffnet dem Service-Anbieter die Möglichkeit, ein Premium-Abonnement zu erwerben, das als monatliches Abonnement angeboten wird und die folgenden Vorteile bietet:

      • Die Anzeigen der Premium-Service-Anbieter erscheinen bei einer von den Service-Suchenden standardmäßig durchgeführten Suche ganz oben in den Ergebnissen.
      • Premium-Service-Anbieter haben Zugang zu den Telefonangaben bestimmter Service-Suchenden, die sich bereit erklärt haben, diese mitzuteilen, wobei festgelegt ist, dass der Zugang zu den Telefonangaben der Service-Suchenden nur nach dem Absenden einer ersten Nachricht möglich ist.

      Das Premium-Abonnement wird stillschweigend jeden Monat verlängert, außer wenn die Zahlung über Paypal erfolgt. Zusätzlich wird das monatliche Premium-Abonnement im Anschluss der im Rahmen der Verifizierung angebotenen Premium-Woche automatisch verlängert.

      Die automatische Verlängerung des Premium-Abonnements kann jederzeit beendet werden. Der Button zum Beenden des Premium-Abonnements ("Automatische Verlängerung deaktivieren") ist im Bereich "Mein Konto", in der Rubrik "Premium", unter "Option" (hinter dem Gültigkeitsdatum) zu finden.

      Der Service-Anbieter wird über die automatische Verlängerung zum Zeitpunkt der Zahlung des Premium-Abonnements und/oder der Verifizierung informiert. Die Informationen über die automatische Verlängerung finden Sie auf der entsprechenden Seite, wenn Sie ein Premium-Abonnement abschließen. Darüber hinaus informiert Sie Yoopies auch in der Bestätigungs-Email, die sie erhalten, wenn Sie ein Premium-Abonnement und/oder eine Verifizierung abschließen. Bei jeder monatlichen Fälligkeit des Abonnements erhält der Service-Anbieter eine E-Mail, die seine Verlängerung bestätigt.

      Artikel L215-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes: "Bei Dienstleistungsverträgen mit stillschweigender Verlängerungsklausel informiert der Dienstleister den Verbraucher frühestens drei Monate, spätestens jedoch einen Monat vor Ablauf des Zeitraums schriftlich über die Möglichkeit, den Vertrag, den er mit stillschweigender Verlängerungsklausel abgeschlossen hat, zu kündigen. Diese Informationen über die Frist für die Nichtverlängerung des Abonnements muss in klarer und verständlicher Form und in einem sichtbaren Fenster auf der Webseite für den Nutzer einsehbar sein.

      Wurden ihm diese Informationen nicht gemäß Unterabsatz 1 übermittelt, kann der Verbraucher den Vertrag jederzeit ab dem Datum der Verlängerung kostenlos kündigen. Vorschüsse, die nach dem letzten Verlängerungsdatum oder bei unbefristeten Verträgen nach dem Datum der Umwandlung des ursprünglichen befristeten Vertrags geleistet wurden, werden in diesem Fall innerhalb von 30 Tagen nach dem Datum der Kündigung nach Abzug der Beträge, die bis zu diesem Datum der Erfüllung des Vertrags entsprechen, zurückgezahlt.

      Die Bestimmungen dieses Artikels gelten unbeschadet denjenigen, die bestimmte Verträge rechtlich einer besonderen Regelung im Bereich der Verbraucherinformation unterworfen sind.

      Artikel L215-2 des französischen Verbraucherschutzgesetzes: "Die Bestimmungen dieses Kapitels gelten nicht für Betreiber von Trinkwasser- und Sanitärdienstleistungen".

      Artikel L215-3 des französischen Verbraucherschutzgesetzes: "Die Bestimmungen dieses Kapitels gelten auch für Verträge zwischen Gewerbetreibenden und Nichtfachleuten.

      Artikel L241-3 des französischen Verbraucherschutzgesetzes: "Hat der Gewerbetreibende die Erstattung nicht unter den Bedingungen des Artikels L 215-1 vorgenommen, so werden die geschuldeten Beträge mit dem gesetzlichen Zinssatz verzinst.

      2. Premium-Abonnement für Service-Suchende

      Jeder Service-Suchende kann ein Premium-Abonnement abschließen, das monatlich, vierteljährlich oder jährlich angeboten wird und folgende Vorteile bietet:

      • Die Anzeigen der Premium-Service-Suchenden erscheinen oben in den Ergebnissen, wenn eine Standardsuche durch die Service-Anbieter durchgeführt wird;
      • Premium-Service-Suchende können die Service-Anbieter unbegrenzt über das interne Nachrichtensystem kontaktieren;
      • Premium-Service-Suchende können unbegrenzt andere Service-Suchende kontaktieren, die eine Babysitter-Sharing-Anzeige über das interne Nachrichtensystem veröffentlicht haben;
      • Premium-Service-Suchende haben Zugang zu den Telefonangaben aller Service-Anbieter, die sich bereit erklärt haben, diese zu übermitteln, wobei festgelegt ist, dass der Zugang zu den Telefonangaben der Service-Anbieter nur möglich ist, nachdem sie eine Antwort des Service-Anbieter per interner Nachricht erhalten haben;
      • Premium-Service-Suchende können Bewertungen anderer Service-Suchender über Service-Anbieter einsehen. Die Service-Suchenden können über das interne Nachrichtensystem unbegrenzt mit den Autoren der Bewertungen Kontakt aufnehmen;
      • Premium-Service-Suchende können Service-Anbieter buchen;

      Der Preis (inklusive aller Steuern) für Premium-Abonnements ist auf der Website im dafür reservierten Bereich zu finden. Der Preis dieser Abonnements ist je nach gewünschter Laufzeit degressiv:

      • Für einen Monat: 24,90€ (inkl. MwSt.)
      • Für drei Monate: 53,70€ (inkl. MwSt.)
      • Für ein Jahr: 130,80€ (inkl. MwSt.)

      Die Bezahlung erfolgt online per Kreditkarte: Visa, Eurocard, Mastercard.

      Der Service-Suchende muss seine Kreditkartennummer sowie das Gültigkeitsdatum und die letzten drei Ziffern des Piktogramms auf der Rückseite der Karte angeben. Das Sicherheitsprotokoll SSL (Secure Sockets Layer) garantiert die absolute Vertraulichkeit der über das Internet übertragenen persönlichen Daten.

      Jede Zahlung ist unwiderruflich, eine teilweise oder vollständige Rückerstattung des Abonnements kann daher von Yoopies nur dann gewährt werden, wenn sie innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist von vierzehn Tagen beantragt wird, mit Ausnahme der in Artikel L121-21-8, 1° des französischen Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Ausnahme, wie unten in Artikel 9 zu sehen ist.

      Antragsteller haben die Möglichkeit, einen Gutscheincode (im Folgenden auch “Rabattcode”, “Promo-Code” oder “Promotionscode”) anzugeben, der ihnen einen Rabatt auf den normalen Preis oder eine Anzahl von kostenlosen Probeabonnement-Tagen gewährt.

      Durch das Akzeptieren dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erkennen die Mitglieder an, dass die Gutscheincodes:

      • nicht für andere Zwecke als die unter den von Yoopies für jeden Gutscheincode festgelegten besonderen Bedingungen verwendet werden dürfen;
      • nicht vervielfältigt, verkauft oder in irgendeiner Weise übertragen, noch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden dürfen, indem sie in einem öffentlichen Forum oder in einem sozialen Netzwerk oder anderweitig veröffentlicht werden, es sei denn, dies wurde von Yoopies ausdrücklich genehmigt;
      • vor der Nutzung verfallen können und von Yoopies jederzeit aus irgendeinem Grund, für den Yoopies verantwortlich ist, deaktiviert werden können.

      Yoopies behält sich das Recht vor, jeden Gutscheincode abzulehnen und/oder die Bestellung und Verwendung dieser Gutscheincodes eines Mitglieds ungültig zu machen, falls Yoopies der Ansicht ist, dass die Verwendung des Gutscheincodes fehlerhaft, betrügerisch, illegal oder gegen die spezifischen Bedingungen, die für die Gutscheincodes oder diese Nutzungsbedingungen gelten, erfolgte.

      Darüber hinaus behält sich Yoopies unter diesen Bedingungen das Recht vor,:

      • das Konto des Mitglieds, welches die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt hat, zu schließen;
      • Rückerstattung von Mitgliedern für Gutscheincodes zu fordern, die für andere Zwecke als die von Yoopies oder hierin festgelegten spezifischen Bedingungen verwendet wurden.

      Das Premium-Abonnement wird stillschweigend für die gleiche Dauer wie das ursprünglich gewählte Abonnement verlängert.

      Sie können die automatische Verlängerung des Premium-Abonnements jederzeit (ohne Kündigungsfrist) beenden, indem Sie auf den Button "Automatische Verlängerung beenden" im Bereich "Mein Konto", in der Rubrik "Premium", unter "Option" (hinter dem Gültigkeitsdatum) klicken und indem Sie einige Fragen zur Kundenzufriedenheit (nicht verpflichtend) beantworten und als letzten Schritt auf den Button "Bestätigen" klicken.

      Der Service-Suchende wird über die automatische Verlängerung zum Zeitpunkt der Zahlung des Premium-Abonnements informiert. Die Informationen über die automatische Verlängerung finden Sie auf der entsprechenden Seite, wenn Sie ein Premium-Abonnement abschließen. Darüber hinaus informiert Sie Yoopies auch in der Bestätigungs-Email, die sie erhalten, wenn Sie ein Premium-Abonnement abschließen.Bei jeder monatlichen oder vierteljährlichen Zahlungsfrist des Abonnements erhält der Abonnent eine E-Mail, die seine Verlängerung bestätigt und auf die Möglichkeit hinweist, die automatische Verlängerung zu unterbrechen. Im Falle eines jährlichen Abos erhält der Antragsteller einen Monat vor dem Tag seiner Verlängerung eine E-Mail mit dem Hinweis auf die Möglichkeit, die automatische Verlängerung zu unterbrechen.

      Befindet sich ein Service-Anbieter inmitten einer Dienstleistung mit einem Service-Suchenden, kann dieser die automatische Verlängerung des Premium-Abonnements erst beenden, wenn die Dienstleistung(en) abgeschlossen oder gekündigt wurden.

      Artikel L215-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes: "Bei Dienstleistungsverträgen mit stillschweigender Verlängerungsklausel informiert der Dienstleister den Verbraucher frühestens drei Monate, spätestens jedoch einen Monat vor Ablauf des Zeitraums, schriftlich über die Möglichkeit, den Vertrag, den er mit stillschweigender Verlängerungsklausel abgeschlossen hat, nicht zu verlängern. Die Informationen über die Frist für die Nichtverlängerung, sind in klarer und verständlicher Form, in einem sichtbaren Fenster zu darzustellen.

      Wurden ihm diese Informationen nicht gemäß Unterabsatz 1 übermittelt, kann der Verbraucher den Vertrag jederzeit ab dem Datum der Verlängerung kostenlos kündigen. Vorschüsse, die nach dem letzten Verlängerungsdatum oder bei unbefristeten Verträgen nach dem Datum der Umwandlung des ursprünglichen befristeten Vertrags geleistet wurden, werden in diesem Fall innerhalb von 30 Tagen nach dem Datum der Kündigung nach Abzug der Beträge, die bis zu diesem Datum der Erfüllung des Vertrags entsprechen, zurückgezahlt. Erfolgt die Rückzahlung nicht wie oben beschrieben, werden die fälligen Beträge mit dem gesetzlichen Zinssatz verzinst. Die Bestimmungen dieses Artikels gelten unbeschadet denjenigen, die bestimmte Verträge rechtlich einer besonderen Regelung im Bereich der Verbraucherinformation unterwerfen. Die drei vorherigen Absätze gelten nicht für Betreiber von Trinkwasser- und Sanitärdienstleistungen. Sie gelten nur für Verbraucher und nicht gewerblich tätige Personen.

      Artikel L215-2 des Verbrauchergesetzes: "Die Bestimmungen dieses Kapitels gelten nicht für Betreiber von Trinkwasser- und Sanitärdienstleistungen".

      Artikel L215-3 des Verbrauchergesetzbuches: "Die Bestimmungen dieses Kapitels gelten auch für Verträge zwischen Gewerbetreibenden und Nichtfachleuten.

      Artikel L241-3 des Verbrauchergesetzbuches: "Hat der Gewerbetreibende nicht unter den in Artikel L festgelegten Bedingungen erstattet. 215-1 werden die fälligen Beträge mit dem gesetzlichen Zinssatz verzinst."

      Artikel 5: Beschreibung der Dienstleistungen

      1. Internes Postfach (“Inbox”)

      Ein Service-Suchender kann sich per Privatnachricht an einen Service-Anbieter wenden. Nach der Registrierung hat der Service-Suchende die Möglichkeit, 5 Nachrichten kostenlos an Service-Anbieter zu senden, ohne vorher die Premium-Mitgliedschaft kostenpflichtig abgeschlossen zu haben, indem er auf "Kontakt" im Profil des Service-Anbieters klickt.

      Unabhängig davon, ob der Service-Suchende ein Premium-Abonnement abgeschlossen hat, muss er zum Zeitpunkt der ersten Nachricht seine Anfrage für einen Auftrag stellen:

      • die Art des Dienstes,
      • die Häufigkeit, die Wochentage
      • und die Zeitpläne.

      Jede andere Nachricht, mit Ausnahme der Erstkontaktaufnahme, setzt voraus, dass der Service-Suchende eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen hat.

      Wenn der Service-Anbieter den Kontakt des Service-Suchenden akzeptiert, kann der Service-Suchende, sofern er ein Premium-Abonnement abgeschlossen hat, dann folgendes vorschlagen:

      • Ein oder mehrere Interviews mit dem Service-Anbieter unter Angabe des Datums, der Uhrzeit sowie des Ortes des Termins, falls es sich um ein persönliches Gespräch handelt.Wenn Sie ein Telefongespräch führen, ist es nicht notwendig, den Ort des Termins anzugeben.
      • Ein Service-Anbieter kann einen Service-Suchenden über eine Privatnachricht kontaktieren. In der ersten Nachricht wird der Service-Anbieter aufgefordert, seine Motivation bezüglich des Angebots des Service-Suchenden darzulegen.
      • Der Service-Suchende kann eine Buchungsanfrage eines Service-Anbieters annehmen, ablehnen oder ein Interview vorschlagen.
      • Der Service-Anbieter kann einem Service-Suchenden schriftliche Mitteilungen zukommen lassen, sofern der Erstkontakt von beiden Seiten akzeptiert wurde.

      2. Reservierung (Antrag auf Auftragserteilung)

      Yoopies verschreibt sich dem Ansatz einer sozialen und gesellschaftlichen Rechenschaftspflicht, dies gilt gleichermaßen gegenüber dem Service-Suchenden wie gegenüber dem Service-Anbieter. Zur Bekämpfung der bei der Beschäftigung von Service-Anbietern im häuslichen Bereich verbreiteter Schwarzarbeit, verpflichtet sich der Service-Suchende, die Service-Anbieter online zur Erfüllung der Aufträge zu reservieren, und er verpflichtet sich weiterhin, Service-Anbietern erteilte Aufträge nicht abseits der Plattform zu vergüten. Dazu werden die Preise frei zwischen dem Service-Suchenden und dem Service-Anbieter unter gesetzlich zulässigen Bedingungen ausgehandelt. Der auf der Plattform angemeldete Service-Anbieter verpflichtet sich, zur Erfüllung seiner Aufträge immer die Online-Reservierung der Plattform zu nutzen, und er verpflichtet sich weiterhin, von den Service-Suchenden keine Auftragsvergütung abseits der Plattform zu akzeptieren.

      Yoopies behält sich das Recht vor, jeden auf der Plattform registrierten Nutzer auszuschließen, der diese Bestimmung nicht einhält.

      Ein Service-Suchender kann in allen Fällen eine Buchungsanfrage stellen, ohne vorher eine Nachricht an einen Service-Anbieter gesendet zu haben. Es steht dem Service-Suchenden frei, den Service-Anbieter zu wählen, der seinen Bedürfnissen am besten entspricht, entweder indem er ihm direkt eine Buchungsanfrage über das Buchungsformular sendet oder indem er seine Bewerbung nach der Veröffentlichung des Auftragsangebots auf der Plattform annimmt.

      Unter keinen Umständen berät oder begleitet Yoopies den Service-Suchenden bei der Auswahl eines Service-Anbieters oder der Einstellung eines Service-Anbieters zu Hause. Der Service-Suchende ist allein verantwortlich für die Auswahl des Service-Anbieters, an den er sich wendet, und verpflichtet sich, die geltenden Rechtsvorschriften bei der Begründung seiner vertraglichen Beziehungen einzuhalten. Yoopies garantiert dem Service-Suchenden nicht, dass der Service-Anbieter über die notwendigen Unterlagen verfügt, um eine Tätigkeit als Arbeitnehmer oder Selbständiger in Deutschland ausüben zu können. Yoopies kann in diesem Fall nicht haftbar gemacht werden.

      Um einen Service-Anbieter zu reservieren, füllt der Service-Suchende ein Buchungsformular aus, in dem er dem Service-Anbieter den Auftrag beschreibt, den er von diesem ausgeführt haben möchte. Der Service-Suchende hat im Reservierungsformular insbesondere folgende Angaben zu machen:

      • Die Art der Dienstleistung
      • Die Häufigkeit des Auftrages (Einzelaufträge oder wiederholter Auftrag)
      • Die Wochentage und die Stunden des Auftrags
      • Das Startdatum des Auftrags
      • Das Enddatum des Auftrags
      • Eine personalisierte Nachricht, die die Bedürfnisse spezifiziert und die wesentlichen Informationen für die erfolgreiche Erbringung des Auftrages liefert
      • Die Adresse des Auftragsortes
      • Eine gültige Telefonnummer
      • Die Option “Schulferienfilter, die es ermöglicht, diesen Zeitraum von einem wiederholten Auftrag auszuschließen.Wenn der Service-Suchende dieses Kästchen anklickt, werden die Wochen, die den Schulferien entsprechen, automatisch auf Null gesetzt.

      Im Allgemeinen verpflichtet sich der Service-Suchende, alle notwendigen Informationen und Mittel zur Verfügung zu stellen, damit der Service-Anbieter den Auftrag bestmöglich ausführen kann, und verpflichtet sich, den Service-Suchenden für seinen Auftrag zu entlohnen.

      Die auf der Plattform angezeigten Stundensätze entsprechen dem Preis des Auftrages pro Stunde. Dieser Preis beinhaltet die Vergütung von Yoopies für Provisionen gemäß Artikel 7. Der Auftragspreis wird in der Buchungsübersicht unter "Gesamtbetrag" angezeigt.

      Im Falle eines einzelnen Auftrages entspricht der Preis den Stundensatz multipliziert mit der Anzahl der zu leistenden Stunden des Auftrages. Wenn es sich um eine wiederholte Buchung handelt es sich um einen Monatspreis (d.h. die Anzahl der Stunden pro Monat multipliziert mit dem Stundensatz). Der Preis ist in Euro angegeben und beinhaltet alle Steuern.

      Service-Suchende haben die Möglichkeit, einen Rabattcode einzugeben. Dieser Rabattcode bietet wahrscheinlich einen Rabatt auf die stündlichen Kosten oder kostenlosen Auftragsstunden. Dieser Rabattcode muss bei der Bestätigung der Buchungsanfrage und/oder bei der Buchung in das dafür vorgesehene Feld "Rabattcode" eingegeben werden. Der Service-Suchende muss auf "Einlösen" klicken, damit der Rabattcode berücksichtigt wird.

      Durch das Akzeptieren dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erkennen die Mitglieder an, dass die Rabattcodes:

      • Nicht für andere Zwecke als die, die unter den von Yoopies für jeden Rabattcode
      • für festgelegte, spezifische Bedingungen vorgesehen sind
      • Nicht vervielfältigt, verkauft oder in irgendeiner Weise übertragen oder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden dürfen, indem sie in einem öffentlichen Forum oder in einem sozialen Netzwerk oder auf andere Weise veröffentlicht werden, es sei denn, dies wird ausdrücklich von Yoopies genehmigt; von der Nutzung verfallen und von Yoopies jederzeit aus irgendeinem Grund deaktiviert werden können, da dies in die Verantwortung von Yoopies fällt.

      Yoopies behält sich das Recht vor, jeden Rabattcode abzulehnen und/oder die Bestellung und Verwendung dieser Rabattcodes eines Mitglieds ungültig zu machen, falls Yoopies der Ansicht ist, dass die Verwendung des Rabattcodes fehlerhaft, betrügerisch, illegal oder gegen die für die Rabattcodes oder diese Nutzungsbedingungen geltenden besonderen Bedingungen verstößt. Darüber hinaus behält sich Yoopies unter diesen Bedingungen das Recht vor :

      • Konten von Mitgliedern zu schließen, welche die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt haben;
      • Rückerstattungen für Rabattcodes von Mitgliedern zu fordern, die für andere Zwecke als die von Yoopies oder hierin festgelegten spezifischen Bedingungen verwendet werden.

      Die tatsächlichen Kosten des Auftrages sind die Summe des Auftragpreises. Im Falle eines einzelnen Auftrages sind die tatsächlichen Kosten die gesamten tatsächlichen Kosten des Auftrages. Im Falle eines wiederholten Auftrages sind die tatsächlichen Kosten die tatsächlichen monatlichen Kosten des Auftrages. Die tatsächlichen Kosten werden ebenfalls pro Stunde eines Auftrages angegeben.

      Um die Erklärung und die tatsächlichen Kosten des Auftrages zu erleichtern, kennzeichnet die Buchungszusammenfassung auch den Steuerabzug, auf den der Antragsteller gemäß Artikel §10 Abs. 1 der Satzung Anspruch hat. 1 Nr. 5 EStG.

      Dieses Dokument stellt keine Rechtsberatung dar, zu der nur Juristen befugt sind. Die Plattform selbst bietet keine Dienste zu Hause an, sondern fungiert als Vermittler, um die Mitglieder zu verbinden.

      3. Zahlungsmodalitäten des Auftragspreises

      Bei seiner ersten Auftragserteilung muss der Service-Suchende eine gültige Zahlungskarte registrieren, für welche bei seiner Bank ein Antrag auf Einzugsermächtigung für die im Rahmen der Dienstleistungen zweckgebundenen Beträge ("die zweckgebundenen Beträge") gestellt wird, nämlich:

      • der Gesamtpreis des Auftrages im Falle eines einzelnen Auftrages;
      • der Wochenpreis des Auftrages im Falle eines wiederholten Auftrages.

      Es werden nur MasterCard und Visa-Bankkarten berücksichtigt. Die Bankdaten des Service-Suchenden werden von den Zahlungsdienstleistern von Yoopies gesammelt und für die Dauer seiner Registrierung bei den Diensten sicher aufbewahrt, damit er mit anderen Aufträgen fortfahren oder für wiederholte Aufträge bezahlen kann. Die Transaktion wird zwischen dem Service-Suchenden und dem Service-Anbieter abgeschlossen.

      4. Überprüfung der Ausführung eines Auftrags und Angleichung

      Im Rahmen einer einmaligen Betreuung empfängt der Service-Suchende zum Auftragsende eine E-Mail, die ihn auffordert, die tatsächlich vom Service-Anbieter geleistete Arbeitszeit zu bestätigen.

      Im Rahmen einer regelmäßigen Betreuung passiert dies wöchentlich jeweils am Montag. Der Service-Suchende hat 48 Stunden Zeit, ab dem Zeitpunkt des Versands der Angleichungs-E-Mail, um die tatsächlich geleistete Arbeitsdauer zu bestätigen oder anzugleichen.

      Erfolgt keine Rückmeldung, wird die ursprünglich erfasste Arbeitsdauer automatisch bestätigt, der dem Auftrag entsprechende Betrag wird automatisch abgebucht und dem Konto des Service-Anbieters gutgeschrieben. Dazu erfolgt eine Zahlung auf das zu diesem Zweck bei MangoPay für den Service-Suchenden eröffnete Treuhandkonto (eWallet-Konto des Service-Suchenden).

      Kommt es zwischen Service-Suchendem und Service-Anbieter zu keiner Einigung, bleibt der ursprünglich bei der Reservierung auf der Basis der geschätzten Stundenzahl festgesetzte Auftragspreis unverändert. Der Service-Anbieter bekommt also den ursprünglich im Auftragsformular vereinbarten Auftragspreis ausbezahlt.

      Ist die tatsächliche Auftragsdauer länger als ursprünglich vorgesehen, bucht Yoopies vom eWallet des Service-Suchenden den Betrag ab, der der ursprünglich vereinbarten Dauer entspricht, plus den Betrag für die Zusatzdauer multipliziert mit dem Stundensatz.

      Ist die tatsächliche Auftragsdauer kürzer als ursprünglich vorgesehen, bucht Yoopies vom Bankkonto des Service-Suchenden den der tatsächlichen Dauer der erbrachten Leistung multipliziert mit dem Stundensatz entsprechenden Betrag ab.

      Nach Angleichung der Betreuungsdauer und der zweckgebundenen Beträge und nach Abzug der Vergütung für Yoopies wird der dem Service-Anbieter zugutekommende Betrag vom eWallet des Service-Suchenden auf ein,zu diesem Zweck für den Service-Anbieter bei MangoPay eröffnetes Treuhandkonto ("eWallet des Service-Anbieters"), überwiesen.

      Die im eWallet des Service-Anbieters angezeigten Beträge werden, abzüglich der Servicegebühr für Yoopies, durch Banküberweisung auf das Konto überwiesen, dessen Daten der Service-Anbieter bei Eröffnung seines Mitgliedskontos zuvor angegeben hatte. Diese Überweisung erfolgt wöchentlich, nach Bestätigung der Angleichung der in der vorhergehenden Woche geleisteten Stunden seitens des Service-Suchenden. Dabei muss betont werden, dass es bei der Auszahlung der zweckgebundenen Beträge an die Service-Anbieter zu Verzögerungen kommen kann, insbesondere aufgrund der den Banken auferlegten Regulierungszwänge. Sollte der Service-Anbieter in seinem Mitgliedskonto keine gültige Bankverbindung angegeben haben, behält Yoopies die dem Service-Anbieter geschuldeten Beträge im eWallet des Service-Anbieters ein, bis das Problem behoben wurde. Yoopies informiert den Service-Anbieter per E-Mail über die ausstehenden Zahlungen und teilt ihm mit, dass er seine genauen Bankdaten oder aktuelleBankdaten kommunizieren muss (nach einer fünfjährigen Frist verfällt der Anspruch auf die dem Service-Anbieter geschuldeten Beträge). Durch Auftragsannahme verpflichtet sich der Service-Anbieter, seine Bankdaten in seinem persönlichen Bereich auf der Plattform zu registrieren, um den Auftragspreis ausgezahlt zu bekommen.

      5. Stornierung eines Auftrages

      (i) Stornierung seitens eines Service-Suchenden

      Eine Anzahlung in Höhe von zehn (10) Euro wird vom eWallet des Service-Suchenden abgezogen und/oder vom Bankkonto des Service-Suchenden abgebucht, wenn der Service-Anbieter den Auftrag mehr als 5 Stunden vor dessen Beginn angenommen hat und der Service-Suchende diesen weniger als 24 Stunden vor Auftragsbeginn storniert. Bei einer Stornierung aus Gründen höherer Gewalt wird keine Anzahlung einbehalten.

      Werden regelmäßige Betreuungen ausgesetzt, kontaktiert der Service-Suchende den Service-Anbieter direkt, um ihn über die Aussetzung zu informieren. Einer Auftragsstornierung bedarf es dabei nicht. Er kann die Zahl der geleisteten Stunden am Montag, der auf die Woche der regelmäßigen Betreuung folgt, angleichen.

      Wird eine regelmäßige Betreuung definitiv storniert, muss der Service-Suchende die Qualität der Auftragserfüllung seitens des Service-Anbieters bewerten und den definitiven Abbruch des Auftrags bestätigen. Der Service-Suchende erhält die Möglichkeit, zum Zeitpunkt der Stornierung sofort die Wochenzeit der regelmäßigen Betreuung anzugleichen oder diese am Montag, der auf die Woche der regelmäßigen Betreuung folgt, anzugleichen, dies unter den in Artikel 4 beschriebenen Bedingungen.

      (ii) Stornierung durch einen Service-Anbieter

      Die Service-Anbieter können einen Auftrag gebührenfrei stornieren, ohne den Service-Suchenden entschädigen zu müssen. Wird eine regelmäßige Betreuung ausgesetzt, kontaktiert der Service-Anbieter den Service-Suchenden direkt, um ihn über diese Aussetzung zu informieren. Einer Auftragsstornierung bedarf es dabei nicht. Der Service-Suchende kann die Zahl der geleisteten Stunden im Nachhinein angleichen. Yoopies behält sich das Recht vor, das Konto eines Mitglieds bei häufigen Unterbrechungen zu schließen.

      Artikel 6: Bewertung der Qualität der Aufträge

      Sobald eine Intervention durch den Service-Anbieter durchgeführt wurde, wird der Service-Suchende aufgefordert, einen Kommentar zur Qualität des von diesem durchgeführten Auftrages abzugeben und dem Auftrag eine Note zu geben. Die von den Bewerbern hinterlassenen Bewertungen und Notizen werden von den anderen Benutzern auf dem Profil des Service-Anbieters angezeigt.

      Yoopies behält sich das Recht vor, die abgegebene Bewertung nicht online zu stellen, wenn eine Überschreitung oder eine nicht angemessen erscheinende Bewertung vorliegt. Die Service-Anbieter akzeptieren, dass ihre Aufträge von den Service-Suchenden bewertet werden können, da sie wissen, dass sie dies auf der Yoopies.de Plattform tun werden. Ziel der Bewertungen ist es, den Service-Suchenden die Kompetenzen der Service-Anbieter zu garantieren, die zur Durchführung von Aufträgen herangezogen werden. Es geht keinesfalls darum, die Person zu bewerten, sondern lediglich ihren Auftrag als Service-Anbieter. Die Bewertung besteht darin, mehrere Aspekte des Auftrages mit zwischen einem und fünf Sternen bewertet werden (1 Stern = sehr schlecht; 5 Sterne = sehr gut). Die Addition dieser Bewertungen ergibt eine Gesamtbewertung von einem bis zu fünf Sternen.

      Zu den Bewertungskriterien gehören:

      • Pünktlichkeit;
      • Ernsthaftigkeit;
      • Kontaktgefühl;
      • Dynamik.

      Sobald der Service-Anbieter mindestens eine Bewertung erhalten hat, wird die durchschnittliche Bewertung von einem bis fünf Sternen neben dem Profil des Service-Anbieters online gestellt und dementsprechend auf der Yoopies.de-Website veröffentlicht. Mit jeder neuen Bewertung wird ein neuer Durchschnitt ermittelt. Einzelne Anmerkungen von Service-Suchenden zu einem Service-Anbieter können gegebenenfalls dem betreffenden Service-Anbieter auf Verlangen mitgeteilt werden. Dieser kann auf die Bewertung durch sein Recht auf Gegendarstellung reagieren, indem er auf die Bewertung in seinem Profil antwortet.

      Yoopies.de behält sich das Recht vor, Bewertungen entsprechend ihrem Alter oder der Entwicklung der Bewertungen der Bewerber zu löschen.

      Artikel 7: Vergütung des Unternehmens

      Als Gegenleistung für die den Mitgliedern erbrachten Leistungen erhält das Unternehmen den Premium-Abonnementpreis sowie eine Provision auf die Auftragspreise. Die Höhe der Premium-Abonnements und Provisionen sind auf der Website angegeben.

      Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach freiem Ermessen und zu Bedingungen, über die es allein entscheidet, Werbeangebote zu unterbreiten.

      Die Höhe der Abonnements und der anwendbaren Provisionen kann jederzeit erhöht oder gesenkt werden. Die Mitglieder werden dreißig (30) Tage, bevor sie online gestellt werden, über das Datum des Inkrafttretens der neuen Beträge informiert. Die neuen Beträge gelten für jeden Auftrag, dessen Formular nach ihrem Inkrafttreten erstellt wurde, und für jedes Abonnement, das nach ihrem Inkrafttreten unterzeichnet wurde.

      Die Mitglieder erkennen an und stimmen zu, dass es in ihrer Verantwortung liegt, die Höhe der Provisionen zu kennen, die an dem Tag gelten, an dem sie positiv auf einen Auftrag reagieren, oder die Beträge, die an dem Tag gelten, an dem sie sich anmelden.

      Artikel 8: Finanzielle Transaktionen

      1. Transaktionen und Premium-Abonnements

      Yoopies hat sich dafür entschieden, Payline für alle elektronischen Zahlungsdienste per Kreditkarte für Premium-Abonnements zu vertrauen. Durch die Nutzung des Kreditkarten- oder Paypal-Zahlungssystems (nur für Service-Anbieter reserviert) während der auf der Yoopies-Website angebotenen Aufträge, akzeptieren die Mitglieder die hier verfügbaren Payline-Nutzungsbedingungen: https://support.payline.com/hc/fr/articles/360001231208-RGPD-MONEXT-v1-0

      2. Transaktionen und Bezahlung von Aufträgen

      Yoopies hat sich dafür entschieden, Leetchi Corp S.A. durch die MANGOPAY-Lösung für alle elektronischen Zahlungsdienste per Bankkarte für die Bezahlung von Aufträgen zu vertrauen.

      Yoopies ermöglicht seinen Mitgliedern, Inhaber von E-Geld-Einheiten auf eWallet-Konten zu werden. Durch die Nutzung des Kreditkarten-Zahlungssystems während der auf der Yoopies-Website angebotenen Missionen akzeptieren die Mitglieder die MANGOPAY Leetchi-Sonderbedingungen für die Verwendung von elektronischem Geld, die hier verfügbar sind: https://www.mangopay.com/wp-content/uploads/CGU_MANGOPAY_France.pdf

      Artikel 9: Widerrufsrecht

      Gemäß Artikel L. 221-18 des Verbraucherschutzgesetzes beträgt das Widerrufsrecht vierzehn Tage ab Vertragsabschluss. Zur Ausübung des Widerrufsrechts ist es erforderlich, einen schriftlichen Brief oder eine elektronische Nachricht zu senden, in der der Wille zur Ausübung dieses Rechts mit den Einzelheiten des Vertrages oder der folgenden Nachricht deutlich zum Ausdruck kommt:

      "Sehr geehrte Damen und Herren, Zu Händen von Yoopies, 17 rue de Froment, 75011 Paris, Im Anschluss an den am [Datum der Bestätigung des Auftragsformulars oder des Abonnements] abgeschlossenen Vertrag nehme ich mit diesem Schreiben mein Widerrufsrecht in Anspruch.

      Mit freundlichen Grüßen,

      [Geben Sie Ihren Namen, Vornamen, Ihre Registrierungs-E-Mail und Ihre Adresse deutlich an]

      Der Antrag ist zu richten:

      • entweder per Post an folgende Adresse Yoopies - 17 rue de Froment - 75011 Paris - Frankreich
      • oder per E-Mail an folgende Adresse: kontakt@yoopies.de

      Gemäß Artikel L.221-28 1° des Verbrauchergesetzes verzichtet der Nutzer jedoch ausdrücklich auf die Ausübung des Widerrufsrechts, wenn die Dienstleistung unmittelbar und vor Ablauf der Widerrufsfrist erbracht wird (unerschöpfliche Beispiele: Austausch von Nachrichten mit Service-Anbietern oder Bewerbern, Anforderung oder Durchführung einer Mission usw.).

      Artikel 10: Rolle und Verantwortung

      Rolle und Verantwortung der Mitglieder

      Der Nutzer hat die Pflicht :

      • Yoopies nicht für andere als die in dieser Präambel definierten Zwecke zu verwenden.

      • In seinem Profil keine persönlichen Daten preiszugeben, die es anderen Nutzern ermöglichen, ihn zu kontaktieren, ohne die von Yoopies angebotenen Dienste in Anspruch zu nehmen.

      • Keine Informationen oder Inhalte in irgendeiner Form zu veröffentlichen, anzuzeigen oder zu verbreiten, die eine Verminderung, Desorganisation, Verhinderung der normalen Nutzung der Dienste, Unterbrechung und/oder Verlangsamung des normalen Kommunikationsflusses zwischen den Nutzern über die Dienste bewirken, wie Software, Viren, Logikbomben, Massenversand von Nachrichten, etc.

      • Nicht in irgendeiner Form zu posten, anzuzeigen oder zu senden, keine Kommentare abzugeben, um verleumderisches, beleidigendes, obszönes, pornographisches, vulgäres, beleidigendes, aggressives, unangemessenes, gewalttätiges, bedrohendes, belästigendes, rassistisches, fremdenfeindliches oder sexuelles Verhalten zu zeigen, Hass, Gewalt, Diskriminierung oder Hass aufstacheln, Aktivitäten oder die Verwendung illegaler Substanzen fördern oder ganz allgemein gegen die Ziele der Plattform verstoßen, die die Rechte von Yoopies oder eines Dritten verletzen könnten oder gegen die guten Sitten verstoßen.

      • Keine Informationen oder Inhalte in irgendeiner Form zu veröffentlichen, anzuzeigen oder zu verbreiten, die Links zu Websites Dritter enthalten, die gegen die guten Sitten verstoßen und/oder nicht mit dem Zweck von Yoopies vereinbar sind.

      Yoopies behält sich das Recht vor, Nachrichten, die von einem Nutzer massiv gesendet werden, zu löschen, um die normale Qualität der Nutzung des Dienstes für andere Nutzer zu erhalten. Die Nutzer werden darauf hingewiesen, dass es ihnen untersagt ist, über die Yoopies.de-Website personenbezogene Daten wie Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer an andere Nutzer weiterzugeben.

      Rolle und Verantwortung von Yoopies

      Yoopies und die Mitglieder sind unabhängige Parteien, die jeweils in eigenem Namen und auf eigene Verantwortung handeln.

      Yoopies schließt keinen Vertrag im Namen und/oder im Auftrag eines Service-Anbieters oder Service-Suchenden ab, welche über die Plattform direkt zwischen sich selbst verhandeln.

      Sobald Yoopies nicht Vertragspartei der zwischen den Nutzern geschlossenen Verträge ist, kann Yoopies in keinem Fall für Schwierigkeiten haftbar gemacht werden, die sich aus dem Abschluss oder der Ausführung der zwischen den Nutzern geschlossenen Verträge ergeben könnten, und ist auch nicht Partei von Streitigkeiten, die sich aus Garantien, Erklärungen oder Verpflichtungen ergeben könnten, an die die Nutzer gebunden sind. Insbesondere ist das Unternehmen nicht verantwortlich für die Qualität oder Konformität des vom Service-Anbieter durchgeführten Auftrages.

      Daher kann Yoopies unter keinen Umständen als Arbeitnehmer/Arbeitgeber eines Mitglieds betrachtet werden.

      Yoopies lehnt jede Verantwortung für Vorfälle oder Unfälle ab, die Mitgliedern oder Dritten während des Auftrages passieren können. Generell kann Yoopies nicht für Schäden jeglicher Art (persönliche, physische, materielle, finanzielle oder andere) während einer Mission verantwortlich gemacht werden. Ein Anspruch wird nicht anerkannt.

      Yoopies verpflichtet sich, die Dienste mit Sorgfalt und rechtsgemäß zu erbringen, wobei angegeben wird, dass es sich um eine Mittelverpflichtung handelt, unter Ausschluss jeglicher Ergebnisverpflichtung, die der Nutzer ausdrücklich anerkennt und akzeptiert. Die Haftung von Yoopies ist ausschließlich auf die Erbringung der hier beschriebenen Leistungen beschränkt.

      Yoopies übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte, deren Autoren Dritte sind. Daher muss jeder mögliche Anspruch zunächst an den Autor des betreffenden Inhalts gerichtet werden.

      Inhalte, die für eine Person schädlich sind, können der Gesellschaft gemäß Artikel 6-I-5 des Gesetzes 2004-575 vom 21. Juni 2004 über das Vertrauen in die digitale Wirtschaft mitgeteilt werden, wobei sich die Gesellschaft das Recht vorbehält, die in Artikel 11 beschriebenen Maßnahmen zu ergreifen.

      Artikel 11: Strafen für Verstöße

      Im Falle eines Verstoßes gegen eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder, allgemeiner, gegen Gesetze und Vorschriften durch den Benutzer, behält sich das Unternehmen das Recht vor :

      • Den Zugriff auf die Dienste des Mitglieds zu suspendieren, beenden oder verhindern,

      • Alle Inhalte, die mit dem Verstoß oder der Verletzung in Verbindung stehen zu löschen, ganz oder teilweise;

      • Alle geeigneten Maßnahmen und rechtlichen Schritte zu ergreifen;

      • Gegebenenfalls die zuständigen Behörden zu informieren, mit diesen zusammenzuarbeiten und ihnen gegebenenfalls alle relevanten Informationen für die Ermittlung und Unterdrückung illegaler oder illegaler Aktivitäten zur Verfügung zu stellen

      Artikel 12: Aussetzung und Kündigung

      1. Sperrung des Mitgliedskontos

      Jedes Mitglied kann die Veröffentlichung einer auf seinem persönlichen Konto veröffentlichten Anzeige aussetzen, um mit anderen Mitgliedern der Plattform in Kontakt zu treten. Die Suspendierung ist dann vorübergehend und kann vom Mitglied jederzeit wieder aktiviert werden. Folglich erscheint das Konto des Mitglieds nicht mehr in der Suchliste. Der Nutzer kann seinen Account jederzeit wieder aktivieren.

      2. Kündigung des Mitgliedskontos des Service-Anbieters

      Jeder Service-Anbieter kann seine Registrierung bei Yoopies jederzeit beenden, indem er die Schließung seines Kontos ohne Angabe von Gründen und ohne Kosten, die nicht mit der Übermittlung seines Antrags zusammenhängen, beantragt. Um ein Konto zu schließen, muss kein Auftrag durchgeführt werden. Ein Service-Suchender, der sein Konto schließen möchte, während ein Auftrag läuft, muss zuerst seine Aufträge kündigen. Für Service-Suchende mit einer Premium-Mitgliedschaft, die am Tag des Kündigungsantrags in Kraft tritt, bedeutet dieser Antrag keine Rückerstattung für die verbleibende Zeit bis zum Ende der Mitgliedschaft. Unbeschadet der übrigen Bestimmungen kann Yoopies im Falle eines schweren Verstoßes durch das Mitglied sein Konto ohne Vorankündigung oder Aufforderung kündigen. Diese Kündigung hat die gleiche Wirkung wie die vom Mitglied beschlossene. Eine solche Kündigung gilt unbeschadet aller Schäden, die Yoopies von dem Mitglied oder seinen Bevollmächtigten und gesetzlichen Vertretern als Entschädigung für Schäden, die Yoopies infolge solcher Verstöße erleidet, geltend machen kann.

      Artikel 13: Vollständigkeit

      Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch eine Gesetzesänderung oder eine gerichtliche Entscheidung nichtig geworden sein, so berührt dies in keiner Weise die Gültigkeit oder Einhaltung der übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen.

      Artikel 14: Anwendbares Recht - Zuständigkeiten - Alternative Methoden der Streitbeilegung

      Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem französischen Recht. Im Falle einer Unstimmigkeit zwischen Yoopies und dem Nutzer und wenn diese Unstimmigkeit nicht im Rahmen einer vorherigen schriftlichen Beschwerde direkt mit dem Yoopies-Kundendienst über die Adresse kontakt@yoopies.de beigelegt werden konnte, kann der Nutzer im Hinblick auf die gütliche Beilegung der Streitigkeit, die ihm gegenüber Yoopies entgegensteht, kostenlos auf einen Verbrauchervermittler zurückgreifen. Der Nutzer kann sich an den Europäischen Bürgerbeauftragten wenden, dessen Kontaktdaten und Modalitäten auf der Website http://ec.europa.eu/consumers/odr Streitigkeiten, die nicht gütlich beigelegt werden können, werden entweder nach der Zivilprozessordnung, durch das Gericht des Ortes, an dem der Beklagte wohnt, oder durch das Gericht des Ortes, an dem die Dienstleistung erbracht wird, oder nach dem Verbrauchergesetzbuch durch das Gericht des Ortes, an dem der Kläger zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses seinen Wohnsitz hatte, beigelegt, es sei denn, die Regeln der öffentlichen Ordnung übertragen die Zuständigkeit auf andere Gerichte.